Dokumentarfilme

BLUTIGER SONNTAG

2006
ein Film von Margo Harkin

Eine Koproduktion von LICHTBLICK FILM
mit Besom Productions, ZDF/ arte, RTE
In Zusammenarbeit mit Irish Film Board

Digi Beta / 85 Minuten / Stereo / Farbe

SYNOPSIS
Am 30. Januar 1972 erschossen Soldaten der Britischen Armee 13 unbewaffnete Zivilisten bei einer Bürgerrechtsdemonstration in Derry, Nordirland. Dieser Tag ist als „Bloody Sunday“ in die Geschichte eingegangen. In den Jahren danach gab es keinerlei Anklage wegen der Tötungen. Die britischen Soldaten wurden entlastet und die getöteten und verwundeten Iren als Heckenschützen und Bombenattentäter diffamiert. Erst 26 Jahre später, im Januar 1998, kündigte Premierminister Tony Blair an, dass gerichtliche Nachforschungen in Gang gesetzt würden – ein einmaliges Ereignis in der Geschichte der britischen Gerichtsbarkeit. Seit März 2000 ist der Fall endlich vor Gericht in Derry und London.

Die Autorin Margo Harkin erlebte den Bloody Sunday als junges Mädchen und dokumentiert mit diesem Film den Verlauf der Untersuchungen aus der Sicht der betroffenen irischen Familien, die um Rehabilitierung kämpfen.  Harkin kann dabei auf offizielles und privates Filmmaterial vom 30.1.2972 zurückgreifen. Erst spät entschloss sie sich, auch selbst als Zeugin vor Gericht auszusagen. Die  gesamte Beweisaufnahme zog sich über fünf Jahre hin, eine lange und schmerzhafte Zeit für alle Beteiligten. Bis zum heutigen Datum ist der Prozess nicht abgeschlossen.

Lord Saville of Newidgate schrieb an die Familien am 24.10.2006 „Meine Kollegen und ich mussten in Betracht ziehen: 435 Sitzungstage, 367 Anhörungstage mit 922 Zeugen, vierzehneinhalb Millionen gesprochene Worte, 1.563 Statements von unaufgerufenen Zeugen, 160 Tonbänder, 110 Videos und 121 Audiocassetten, 14.000 Seiten detaillierter Argumente der verschiedenen Interessenvertreter. Sollte der Report 2008 veröffentlicht werden, werden 10 Jahre vergangen sein, um ihn abzuschließen.“
   
TEAM
Buch / Regie/ Produktion: Margo Harkin
Produzent: Carl-Ludwig Rettinger
Redaktion: RTE - Kevin Dawson, ZDF/arte - Anne Even
Kamera: Paddy Stevenson
Schnitt: Jim Davies, David Gray
Musik: John O´Neil

FESTIVALS / PREISE
FIPA Biarritz