Firma

LICHTBLICK FILM wurde im Jahre 1986 als unabhängige Produktion mit Sitz in Köln gegründet und produziert seither für den nationalen wie internationalen Markt Dokumentarfilme, Dokumentarserien und Spielfilme für Fernsehen und Kino.

Anfang 2008 haben die Geschäftsführer Joachim Ortmanns und Carl-Ludwig Rettinger zusammen mit Martin Heisler die LICHTBLICK MEDIA mit Firmensitz in Berlin gegründet.

Im Dokumentarbereich sind preisgekrönte Filme entstanden wie etwa Tigrero von Mika Kaurismäki (mit Samuel Fuller und Jim Jarmusch), der auf der Berlinale mit dem Fipresci-Preis ausgezeichnet wurde, Jenseits von Tibet von Solveig Klassen, der den Bayerischen Dokumentarfilmpreis erhielt und eine Nominierung für den Joris-Ivens-Award in Amsterdam, Massaker von Monika Borgmann, Lokman Slim und Hermann Theißen, ausgezeichnet mit dem Fipresci-Preis der Berlinale und dem Jury-Preis bei den Visions du Réel in Nyon.

Die deutsch-israelische Koproduktion Der Champagner Spion von Nadav Schirman gewann u.a. als Bester Dokumentarfilm bei den Israeli Film Academy Awards, den John Schlesinger Award in Palm Springs und erhielt eine Nominierung für den Europäischen Filmpreis.

Auch Fernseh-Dokumentationen wie Der Fall des Elefanten über den legendären Sprung des Zirkustieres aus der Wuppertaler Schwebebahn, The Final Kick über die Fußball-WM 1994, die Hippie-Familien-Saga The Big Pink oder Im Angesicht des Todes über Stalins Retuschen wurden mit Adolf-Grimme-Preisen und letzterer mit dem Golden-Gate-Award für die beste TV-Dokumentation in San Francisco ausgezeichnet.

Der Name LICHTBLICK FILM steht aber auch für eine der führenden Produzenten von Dokumentarserien.

Was 2000 mit der Grimme-Preis-gekrönten 10-teiligen Doku-Soap Abnehmen in Essen begann, hat seither viele erfolgreiche Fortsetzungen gefunden, zuletzt in der Living-History-Serie Die Bräuteschule von 1958.

Zuletzt entstand mit dem ARD-Zweiteiler Unter kaiserlicher Flagge über die dramatische Jagd nach zwei deutschen Marine-Kreuzern quer über die Weltmeere aufwendig produziertes Geschichtsfernsehen.

Im Fiktionalen reicht die Bandbreite von Fernseh-, Debüt- und Kinofilmen bis zu Internationalen Koproduktionen. Das Liebesdrama Allein, erfolgreich vom Zorro Film Verleih herausgebracht, erhielt beim Max-Ophüls-Festival den Preis der Interfilm-Jury, die Hauptdarstellerin Lavinia Wilson wurde als Beste Nachwuchsdarstellerin ausgezeichnet. Der Episodenfilm Autopiloten von Bastian Günther feierte seine Uraufführung auf der Berlinale (Perspektive Deutsches Kino), ist Gewinner des MFG-Star Baden-Baden und war in Banff als Bestes TV-Movie nominiert.

2008 entstand der Kinofilm Zweier Ohne von Jobst Oetzmann. Das Freundschaftsdrama basiert auf einer literarischen Vorlage von Dirk Kurbjuweit. In den Hauptrollen spielen die namhaften Jungschauspieler Jacob Matschenz und Tino Mewes.

Im Bereich der Internationalen Koproduktionen sind u.a. Die Hochzeit von Pawel Lungin und Göttliche Intervention von Elia Suleiman entstanden, die beide in Cannes ausgezeichnet wurden.

LICHTBLICK FILM ist seinem ursprünglichen inhaltlichen Konzept, unterhaltende, spannende Geschichten auf persönliche und innovative Art zu erzählen, über die Jahre gefolgt und wird auch weiterhin hochwertige Filme und Fernsehprogramme mit eigener Handschrift in der Spanne von anspruchsvoller Unterhaltung bis Arthouse und Partnern aus über 40 Ländern (u.a. BBC, PBS, CH4, FR3, RAI, TVE, DRS, ORF, CBC, NKT, HO, RTBF u.v.a.) produzieren.

>